Blasformen

Mehr als nur Schablone.

Wie wirklichens, mundgeblasenes Glas kann auch PLEXIGLAS® mittels spezieller Technik fast beliebig verformt werden. Beim Streckziehen durch Blasen oder Saugen ohne Gegenform wird der erwärmte, eingespannte Plattenzuschnitt mit Druckluft durch einen Ziehring oder einen Spannrahmen in den freien Raum geblasen – oder durch Vakuum in einen Formbehälter gesaugt.

So entstehen Werkstücke bester optischer Qualität, da kein Kontakt zwischen Materialoberfläche und Formwand stattfindet (also auch keine Abdrücke entstehen können), und nicht örtlich unterschiedlich abgekühlt wird.

Das Verfahren ergibt Formteile mit kuppelartigen Oberflächen. Ihre Gestalt stellt sich dabei entsprechend der Geometrie des Spannrahmens praktisch von selbst ein.

Bearbeitungsformat:

Durchmesser: 1500 mm

Stichhöhe: 700 mm


nach oben